Jugend forscht! – Unser neues Wahlpflichtangebot

Bilduelle: „obs/Stiftung Jugend forscht e.V./Stiftung Jugend forscht e. V.“

Seit dem Schuljahr 2020/21 erweitert ein neues WPU-Fach das Angebot in den naturwissenschaftlichen Fächern der Klasse 10 – der Kurs „Jugend forscht“. In jeweils zwei Wochenstunden arbeiten die Schüler*innen an eigenen Themenstellungen. Nach einer intensiven Phase der Gruppen- und Themenfindung sowie der Diskussion möglicher Fragestellungen beginnt die eigenständige Auseinandersetzung mit dem gewählten Thema. Das Spektrum ist in diesem Jahr weit gefächert: Mikroplastik in Nahrungsmitteln, Verbesserung der Sauerstoffkonzentration in Städten durch Fassadenbegrünung mittels Algen oder auch die Verwendung von Kaffee zur Leistungssteigerung in der Schule wurden thematisiert. Eine weitere Gruppe entwickelte einen Bestimmungsschlüssel für Berliner Ameisen – um nur einige Themen zu nennen. Es wird recherchiert und geplant, experimentiert und ausgewertet. Alle Ergebnisse fließen in eine finale Hausarbeit, die mittels Präsentation vorgestellt und abschließend bewertet wird. Die Ergebnisse können auch beim bundesweiten Wettbewerb „Jugend forscht“ eingereicht werden.