Experimente mit Herz – Die 8e zu Besuch im Campus Buch…

Am 03.04.2017 unternahm die Klasse 8e im Rahmen ihres Biologieunterrichtes eine Exkursion in das Gläserne Labor. Dort warteten auf die Schülerinnen und Schüler in einem vierstündigen Kurs unterschiedliche Experimentierstationen zum Thema Herz, an denen die parallel im Unterricht behandelten Inhalte vertieft und erweitert werden konnten. Um zum Beispiel den Aufbau und die Funktion des Herzens besser zu verstehen, konnten an einer der zahlreichen Stationen nach genauer Anleitung Putenherzen selbständig präpariert werden. Desweiteren stand auch das Mikroskopieren im Mittelpunkt dieses Nachmittages. So machten sich alle Teilnehmer mittels sehr moderner Binokulare mit dem Aufbau der Arterien und Venen vertraut und versuchten, Unterschiede im Bau und der jeweiligen Funktion zu ergründen. Und auch das sehr schnell pumpende Herz des Wasserflohs (Daphnia) konnte unter dem Mikroskop beobachtet werden. Ein weiterer Schwerpunkt lag auf Untersuchungen der eigenen Herztätigkeit. Hierbei konnten die Schülerinnen und Schüler die elektrischen Signale eines Muskels aufzeichnen und diese mit ihrem eigenen Herzmuskel vergleichen. Mit einem einfachen Versuchsaufbau gelang es, ein eigenes EGK zu schreiben und entsprechende Ableitungen zu treffen. Außerdem gab es auch die Möglichkeit, mit einer akustischen Messsonde die eigenen Herztöne aufzuzeichnen und auf einem Bildschirm zu visualisieren. Und wenn der Biologielehrer gleichzeitig auch Sportlehrer ist, dann darf natürlich in diesem Zusammenhang auch die sportliche Aktivität nicht fehlen. Diese wurde vor Ort genutzt um Blutdruck und Puls in Ruhe und nach sportlicher Betätigung zu messen und miteinander zu vergleichen.
Auch wenn es ein sehr langer und mit der Zeit auch anstrengender Nachmittag gewesen ist, so waren sich doch alle Beteiligten darüber einig, dass diese Art von Unterricht definitiv den schulisch möglichen Horizont erweitert und viele Aspekte zum Thema durch die Möglichkeit, im Gläsernen Labor praktisch und auch experimentell zu arbeiten, neu bewertet und umfassend verstanden wurden. Wir würden dieses Modul zu unserem wohl wichtigsten Organ deshalb auch sehr gerne weiterempfehlen und wünschen allen GHSlern die nach uns folgen, ebenfalls viel Spaß!

Eure Klasse 8e