Projektwoche zum Thema: Zeitung – ein veraltetes Medium?

Im Zeitraum vom 10.07.2017 bis 14.07.2017 haben wir uns mit dem Medium Zeitung beschäftigt und auseinandergesetzt. Wie werden sie geschrieben und gedruckt? Diese Fragen haben wir im Laufe der Projektwoche geklärt. Am Montag dem 10.07.2017 hat unsere Lehrerin, Frau Brüsewitz, verschiedene Zeitungen wie die Märkische Allgemeine, der Berliner Kurier oder die Berliner Zeitung mitgebracht, um sie zu analysieren.

Wir konnten die Gruppen selber zusammenstellen. Von den Zeitungen haben wir den Aufbau analysiert. Danach sollten wir uns Gedanken machen, welchen Artikel wir in den Gruppen wählen und beschreiben wollen. Am Ende des Tages haben wir abgesprochen, wer was zum Frühstück am Mittwoch mitbringt.

Am Dienstag, dem 11.07.2017, haben wir uns um 08.00 Uhr am S-Bahnhof Friedrichshagen getroffen und sind dann in das blz-DuMont-Zentrum in Berlin Kreuzberg gefahren. Dort durften wir an einer Redaktionssitzung teilnehmen. Außerdem wurden wir im 5.Stock, der auch höchsten Etage, herumgeführt und uns wurden die Arbeitsplätze gezeigt. Danach hatten wir erst mal eine große Mittagspause, die sich bis zum Ende zog. In der Mittagspause wurden ein paar Schüler unserer Gruppe interviewt. Danach wurden wir verabschiedet und durften nach Hause fahren.

Am Mittwoch dem, 12.07.2017, hatten wir erst einmal ein schönes Frühstück mit der gesamten Klasse. Danach haben wir unsere Themen kurz vorgestellt und dann ging es schon an die PC’s und somit daran, unsere Artikel zu schreiben. In den Gruppen, die wir ja schon am Montag zusammengestellt haben, hatte jeder seine Aufgabe. Der eine schrieb den Text, der andere diktierte und der nächste hat zum Beispiel im Internet zum Thema etwas recherchiert. Die meisten waren schon am Tagesende fertig.

Am Donnerstag, dem 13.07.2017, haben wir uns um 11.00 Uhr am S-Bahnhof Friedrichshagen getroffen und sind zum Technikmuseum in Berlin-Kreuzberg gefahren. Kurz bevor wir da waren, hatten wir eine kleine Mittagspause. Als wir am Museum waren, sollten wir etwas zum Thema „Druck“ herausschreiben, die Ergebnisse sollten dann am Freitag zusammengetragen werden. Wir konnten uns im Museum frei bewegen und hatten von 12:30 bis 14.00 Uhr Zeit. Danach wurden wir am Museum verabschiedet und sind nach Hause gefahren.

Am Freitag, dem 14.07.2017, hatten wir noch Reste vom Frühstück am Mittwoch und hatten nochmals alle gemeinsam ein sehr schönes Frühstück. Außerdem war ein Redakteur, Herr Yurdakul, zu Gast an unserer Schule, der unsere Artikel untersucht hat und uns wichtige Tipps zum Verbessern gegeben hat. Anschließend haben wir unseren Artikel, den Hinweisen von Herrn Yurdakul folgend, entsprechend bearbeitet und fertiggestellt. Insgesamt war es eine sehr schöne Projektwoche, die ich nur weiterempfehlen kann.

Moritz Engel