GHS-Schachteam gewinnt Berliner Schulmeisterschaft

Das Schachspiel ist sicher eines der geistreichsten, schwierigsten aber auch interessantesten Brettspiele, die es gibt. Seine Vielfalt und Kompliziertheit erklärt sich vor allem damit, daß auf dem Spielfeld sechs verschiedene Arten von Figuren bewegt werden, die unterschiedliche Funktionen und Stärkeverhältnisse besitzen. Das Spiel auf den 64 Feldern wird dadurch ungemein spannend und komplex. Und genau dieser Spannung und Komplexität können sich auch vier Schülerinnen unserer Schule nicht entziehen. Fast unbemerkt beschäftigen sie sich seit fast 2 Jahren in ihrer Freizeit mit diesem außergewöhnlichem Brettspiel. Und mittlerweile sind sie so gut darin, dass sie sich nach dem Gewinn des zweiten Platzes im Vorjahr, seit März 2018 mit dem Titel „Berliner Meisterinnen im Schulschach der Wettkampfklasse M (Mädchen)“ schmücken können. Im Halbfinale konnte dabei die Mannschaft vom Käthe-Kollwitz-Gymnasium besiegt werden, bevor im Finale die Spiele gegen die jungen Damen vom Heinrich-Hertz-Gymnasium erfolgreich für unsere GHS- Mädels endeten. Als Berliner Meisterinnen sind die vier außerdem auch für die Deutschen Schulschachmeisterschaften qualifiziert, die wie schon im letzten Jahr auch 2018 wieder in Berlin stattfinden werden. 2017 konnten die vier Mädels unter den besten Schachspielerinnen Deutschlands bereits einen beachtlichen 8.Platz belegen. Für dieses erneute Heimspiel wünschen wir euch schon jetzt alles erdenklich Gute und drücken fest die Daumen! Wer ebenfalls Interesse an dem Spiel mit den 64 Figuren auf dem Schachbrett hat, der kann sich jederzeit bei unseren GHS- „Großmeisterinnen“ melden, denn die vier suchen dringend Mitstreiterinnen und Verstärkung für ihr Team.