„MACHT“ – Theater an der GHS

Unsere Theater- AG führte am 02.07. &  03.07.2018 das Stück „Macht“ in unserer Aula auf und erinnerte damit an faschistoide Mechanismen, die in der Gegenwart durchaus wiederzufinden sind.

In diesem Zusammenhang fragten wir uns:
Wie hat es der Nationalsozialismus geschafft, so viele Menschen in seinen Bann zu ziehen? Welche Mechanismen ermöglichten es, Macht über andere Menschen auszuüben? Warum haben im Nachhinein so viele Menschen behauptet, dass sie davon nichts gewusst hätten?

Dabei stellten wir fest, dass durch einheitliche Kleidung und Regeln ein Gemeinschaftsgefühl entstehen und verstärkt werden kann. Und alle, die nicht dazugehören wollen, die sich nicht unterordnen, werden zu Außenseitern. Damit sind Konflikte und Auseinandersetzungen bis hin zu Gewalttaten vor programmiert. Die Schule als Mikrokosmos einer Gesellschaft war für uns deshalb bestens geeignet, uns mit diesem Stoff auseinanderzusetzen und ein Unterrichtsexperiment auf der Bühne vorzustellen, um besonders Jugendliche auf bekanntem Terrain anzusprechen.